Arbeitsrecht

Arbeitsrecht


Bei arbeitsrechtlichen Problemen sollten Sie – Arbeitnehmer wie Arbeitgeber – unverzüglich sachkundigen Rat einholen. Die rechtliche Beratung muss nicht unbedingt auf einen Streit mit Ihrem Vertragspartner hinauslaufen, ist aber zwingend erforderlich, weil es gerade im Arbeitsrecht oft recht kurze Fristen gibt, deren Versäumung fatale Folgen haben kann. Eine Fristversäumung kann zu existentiellen Folgen führen.

Die Materie ist so komplex, dass auf Einzelheiten an dieser Stelle nicht eingegangen werden kann. Die Probleme sind auch so vielschichtig, dass auch der Rechtsberater im Einzelfall den Sachverhalt sorgfältigst ermitteln und analysieren muss.

Im Rahmen regelmäßiger Fortbildungsmaßnahmen habe ich einmal einen Lehrgang im Arbeitsrecht besucht, bei dem der Dozent die Veranstaltung eröffnete mit sinngemäß folgender Einleitung:

Das Arbeitsrecht steckt voller Tücken. Diese sind so problematisch, dass sie nicht nur für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gefährlich werden können, sonder auch für den Rechtsanwalt. Für ihn gibt es im Arbeitsrecht eigentlich nur 2 Alternativen:

Regress oder Vergleich.

Wenn also erfahrene Dozenten den Rechtskundigen schon so eindringlich warnen, sollte der Laie nicht versuchen, arbeitsrechtliche Probleme ohne rechtskundigen Rat zu lösen. Häufig genügt der Rechtsrat und der Rechtsberater muss nach außen hin nicht in Erscheinung treten. Fachkundig beraten können Sie möglicherweise Ihre Probleme im Wege der Verhandlung selbst lösen, ohne dass sich die Situation zuspitzt.

Eindringlich muss ich Sie noch einmal darauf hinweisen, dass es sehr kurze Fristen gibt. Deswegen sollten Sie schnellst möglich Rechtsrat einholen, sobald ein Problem auftaucht.

Wenn Sie mehr über das Thema Arbeitsrecht erfahren möchten und hier rechtliche Beratung benötigen, freuen wir uns über Ihre

Kontaktanfrage